no-img

Radfahren und Reiten sind im Wald und auf Forststraßen durch das Forstgesetz § 33 (3) grundsätzlich verboten.

Um dem Erholungssuchenden dennoch die Möglichkeit zu bieten, sich in der Natur aufzuhalten werden bestimmte Mountainbike-Strecken mit zeitlicher Beschränkung bei Haftungsübernahme durch Interessengruppen oder die Öffentlichkeit freigegeben.
Reiten ist in privatrechtlichen Vereinbarungen mit einzelnen Reitstallbesitzern geregelt, aber grundsätzlich nicht öffentlich freigegeben.

Für Mountainbiker befinden sich große Teile der Drachentour auf dem Gebiet des Mayr-melnhofschen Forstbesitzes.

Diese rund 43 km lange Mountainbike-Strecke ist mit ca. 1.700 Höhenmetern eine sportliche Herausforderung in einer landschaftlich reizvollen Umgebung rund um den 1.720m hohen Hochlantsch.

Zur Schonung der Natur und zur Rücksicht auf andere Erholungs-suchende haben sich Tourismusverbände und Mountainbiker auf die Einhaltung der folgenden 10 Fair-Play-Regeln geeinigt:

  1. Die Drachentour führt auf öffentliche Straßen und über Bauerngut. Wir rechnen immer mit Gegenverkehr und fahren daher auf Sicht, bergab auf halbe Sicht.
  2. Auf der gesamten Drachentour gilt die StVO.
  3. Wir weichen nicht von der markierten Strecke ab.
  4. Das Befahren der MTB-Strecke ist und vom 15. Mai bis 30. September, jeweils 2 Stunden nach Sonnenaufgang bis 2 Stunden vor Sonnenuntergang, erlaubt.
  5. Fußgänger und Wanderer haben immer Vorrang. Wir nehmen Rücksicht und grüßen freundlich.
  6. Wir fahren stets kontrolliert und hinterlassen keine Bremsspuren auf losem Untergrund.
  7. Auf der Weide nähern wir uns dem Vieh langsam und schließen hinter uns wieder das Weidegatter.
  8. Wir haben ein Erste-Hilfe-Set immer bei uns.
  9. Beim Biken tragen wir immer einen Helm.
  10. Wir vergewissern uns vor jeder Fahrt, dass unser Rad in ordnungsgemäßem Zustand ist und fahren nie am persönlichen Limit.


Weitere Informationen zur Drachentour finden Sie hier.